Logo_Pfarreiengemeinschaft-rund-klein HP
Pfarreiengemeinschaft Türkheim

Maria Himmelfahrt Türkheim
Maria Heimsuchung Amberg
St. Nikolaus Wiedergeltingen
St. Margareta Irsingen

<-- neu in Hauskirche:

Beten Sie mit - tägliche Hausgottesdienste der Diözese Augsburg

Osterwort_PG

Kalenderblatt von heute

Evangelium Tag für Tag

www.kath.de

Die Bibel

Wort-Gottes-Feier

Bistum Augsburg
Religiöse Sendungen
mit Untertiteln

Pfarrzellsystem
unserer Pfarrei

Pfarrzellen

Vatikan
Videoclip von youtube

Erzabtei St. Ottilien live

katholisch1.tv

Radio Horeb

TelefonSeelsorge1

ohne Vorwahl:
Tel. 116 123.
Jede/r kann dort rund um die Uhr anrufen -Anonymität und Vertraulichkeit sind garantiert.

 

 

Palmsonntag, 5. APRIL 2020
10:00 Uhr Hl. Messe in der Pfarrkirche (bei verschlossenen Türen),
mit Segensgebet für alle, die zu Hause einen Palmbüschel haben


Montag, 6. April 2020
Beichtmöglichkeit
von 16:00 - 18:00 Uhr in der Kapuzinerkirche
bei Priestern der Petrusbruderschaft
von 19:00 - 21:00 Uhr beim Kaplan und Pfarrer


Gründonnerstag, 9. APRIL 2020
19:00 Uhr Hl. Messe in der Pfarrkirche (bei verschlossenen Türen),
ohne Fußwaschung / ohne Übertragung des Allerheiligsten


Karfreitag, 10. APRIL 2020
15:00 Uhr Karfreitagsliturgie
in der Pfarrkirche (bei verschlossenen Türen)


Osternacht am Samstag, 11. APRIL 2020
21:00 Uhr Hl. Messe
in der Pfarrkirche (bei verschlossenen Türen), ohne Osterfeuer


Ostersonntag, 12. APRIL 2020
10:00 Uhr Hl. Messe in der Pfarrkirche (bei verschlossenen Türen)

 

Beichtmöglichkeiten

Um Ihnen als Gläubige auch die Möglichkeit der sakramentalen Beichte vor Ostern zu gewähren, sind wir Priester besonders zu den nachstehend aufgeführten Terminen bereit. Die Beichte darf nicht im Beichtstuhl stattfinden, sondern wird in den Nebenräumen der Kapuzinerkirche mit entsprechend vorgeschriebenen räumlichen Abstand angeboten.

Samstag, 4. April
von 16.00h bis 18.00 Uhr
bei einem Priester der Petrusbruderschaft, Kaplan und Pfarrer

Montag, 6. April
von 16.00h bis 18.00 Uhr
bei Priestern der Petrusbruderschaft und
von 19.00h bis 21.00 Uhr beim Kaplan und Pfarrer
 

Ostergruß

Osterwitz von Kaplan Jean Kapena Mwanza:
Ein Pfarrer hatte in seiner großen Pfarrei früher einen Kaplan und Diakon, jetzt ist er ganz allein.
Einige Tage vor dem Aschermittwoch denkt er sich: „Das geht nicht, dass ich allein den Leuten das Aschenkreuz auflege. Das dauert viel zu lange." So bittet er den Mesner, ihm zu helfen. Er ruft den Mesner und sie üben gemeinsam ein, wie der Mesner das Aschenkreuz auf die Stirn machen soll und was er sagen soll:
„Gedenke Mensch, dass du Staub bist und zum Staub zurückkehrst."
Am Aschermittwoch kommt der Mesner ganz aufgeregt zum Pfarrer und sagt, dass er nicht mehr sicher weiß, was er sagen soll. Ganz entnervt meint der Pfarrer: „Oje, was soll ich denn mit dir tun! Du bist und bleibst ein Depp."
Der Gottesdienst beginnt, Pfarrer und Mesner stellen sich vorne auf, um das Aschenkreuz zu machen.
Zum Mesner kommt als erster der Bürgermeister. Der Mesner macht ihm das Aschenkreuz auf die Stirn und sagt:
„Oje, was soll ich denn mit dir tun? Du bist und bleibst ein Depp."
Darauf der Bürgermeister ganz entrüstet: Früher hat das aber anders geheißen.
Darauf der Messner ganz schlagfertig. Damals hat man es ja auch auf lateinisch gesagt.

Osterkindermalaktion

Aufgrund der verhängten Ausgangsbeschränkung muss die Anbetung auf unbestimmte Zeit ruhen.

 

Bitte beten sie ihre Stunde von zu Hause und verbinden Sie sich im Geiste mit dem eucharistischen Herrn.

 

Die Loretokapelle bleibt tagsüber weiterhin zum Gebet geöffnet.

 

20.03.2020

Liebe Gläubige,

ab dem kommenden Sonntag 22.März wird es tägliche Gottesdienste mit unserem ernannten Bischof Dr. Bertram Meier aus der Kapelle des Bischofshauses geben.

Die Uhrzeiten hierfür sind an Sonntagen 10.00 Uhr und an Werktagen (Montag bis Samstag) 19.00 Uhr.

Die Pfarrgemeinden werden deshalb immer am Sonntag kurz vor 10.00 Uhr mit den Glocken zu diesem Gottesdienst und zum Gebet einladen.

Die Übertragung erfolgt im Fernsehen von a.tv sowie Allgäu-TV. Außerdem auf dem YouTube-Kanal von katholisch1.tv und durch Radio Horeb aus Balderschwang.

19.03.2020

Pfarreiengemeinschaft aktuell 18.03.2020

- zum Download als pdf

- gleich lesen

 

Alle Erstkommuniongottesdienste in unserer PG sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus abgesagt.

Sobald wir wieder planen können, geben wir Ersatztermine bekannt.

17.03.2020

Liebe Gläubige,

am Donnerstag haben uns diözesane Anweisungen hinsichtlich der Eindämmung des Coronavirus erreicht, die gravierende Einschnitte für das kirchlich-pfarreiliche Leben in den nächsten Wochen mit sich bringen werden. Sie gelten derzeit bis zum 19. April 2020, können aber - aufgrund der Dynamik des Geschehens - auch jederzeit noch weiter verschärft oder gar verlängert werden.

Wir sind als Kirche absolut verpflichtet, unseren Beitrag zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus zu leisten. Deshalb bitte ich Sie eindringlich, die Anweisungen umzusetzen und alle Ehrenamtlichen, die davon betroffen sind, zu informieren.

Die Hauptaussagen des Schreibens lassen sich wie folgt zusammen fassen:

- Es gilt ab sofort der Grundsatz, dass alle Veranstaltungen, Konferenzen und Zusammenkünfte, unabhängig ob im rein dienstlichen oder pfarrlichen Kontext, sofern sie nicht in einem hohen Maße unbedingt notwendig erscheinen, abzusagen sind.

- Ausdrücklich ausgenommen von dieser Weisung sind derzeit die liturgischen Feiern in den Kirchen. Allerdings sollten Gottesdienste, die einen Ritus mit körperlichem Kontakt mit sich bringen oder bei denen mit einer hohen Dichte an Gläubigen gerechnet wird, etwa Kindergottesdienste, überprüft und ggf. verschoben werden.

Um dies zu konkretisieren, informiere ich Sie nun im Folgenden über drei wichtige Bereiche, in denen wir die Sicherheitsvorkehrungen in unserer Pfarreiengemeinschaft - wie folgt - umzusetzen haben:

1. Veranstaltungen

Auf dem Hintergrund der aktuellen diözesanen Bestimmungen möchte ich Ihnen einige konkrete Beispiele für Veranstaltungen geben, die im Bereich unserer Pfarreiengemeinschaft bis vorerst 19. April 2020 abgesagt werden. Bitte beachten Sie, dass meine Aufzählung sicher nicht vollständig, sondern nur beispielhaft ist:

- Pfarrgemeinderats- und Pastoralratssitzungen

- Kirchenverwaltungssitzungen (nur dann, wenn die Beschlüsse für die Verwaltung zwingend notwendig sind und nicht durch Umlaufbeschluss umgesetzt werden können)

-Sitzungen von Vorbereitungsgruppen

- Proben von Chören (auch Kinderchöre) und die Gestaltung von Gottesdiensten durch Chöre/Orchester

- Kinderbibeltag

- Ministrantengruppenstunden

- Treffen von Jugendgruppen

- Erstkommuniongruppenstunden, Firmvorbereitungsangebote

- Elternabende

- Gruppentreffen der Exerzitien im Alltag

- Glaubenskurse

- Bibelkreise

- Fastenessen

- Seniorennachmittage

- Treffen und Veranstaltungen der kirchlichen Verbände (z.B. Frauenbund, Kolping etc.)

All diese genannten Veranstaltungen sind zwar sehr wichtig für ein vielfältiges kirchliches Leben in unseren Pfarrgemeinden, aber nicht zwingend notwendig. Deshalb müssen wir - auch wenn es schmerzlich ist - vorerst darauf verzichten.

2. Gottesdienste

Wir versuchen das gottesdienstliche Angebot noch aufrechtzuerhalten. Seit Freitag dem 13. März gilt allerdings bis auf Weiteres, dass die Zahl der Teilnehmenden auf maximal 100 Personen beschränkt ist. Die Pfarrer sind gehalten, dafür Sorge zu tragen, dass diese Anordnung vor Ort in allen Gottesdiensten umgesetzt wird.
Ob in unserem Bistum Augsburg, wie in der Erzbistum München und Freising am Freitag geschehen, ebenfalls alle öffentlichen Gottesdienste abgesagt werden müssen, wird die weitere Entwicklung zeigen und zeitnah entschieden werden.

Vorbeugende Hygienemaßnahmen von allen Anwesenden sind strikt einzuhalten, d.h. dass auch ein ausreichender Abstand zwischen den Mitfeiernden gewahrt bleibt.

Ich bitte Sie deshalb wirklich auch verantwortlich im Gottesdienstbesuch sich zu verhalten. Fühlen Sie sich nicht wohl, sind im Zweifel oder haben besonders gefährdungsintensive Angehörige zu Hause, kommen Sie bitte nicht in den Gottesdienst!

Taufen und Trauungen sind nach Möglichkeit zu verschieben. In dringlichen Ausnahmesituationen können Priester und Diakone das Taufsakrament im engsten Familienkreis spenden.

Außerdem möchte ich Sie informieren, dass das Sammeln der Kollekte bis auf Weiteres nicht mehr durch die Weitergabe des Kollektenkörbchens erfolgen darf. Die Mesner werden gebeten, Körbchen im Mittelgang oder an den Ausgängen mit entsprechenden Hinweisen aufzustellen. Wir werden die Mesner eigens instruieren und auch bei den Gottesdiensten darauf hinweisen.

Gottesdienste im Seniorenheim finden ebenfalls bis auf Weiteres nicht mehr statt. Externe Besucher werden zum Schutz der alten oder kranken Menschen nicht mehr in Krankenhäuser und Seniorenheime eingelassen.

3. Pfarrbüros

Außerdem bitte ich Sie, auch den Parteiverkehr in unseren Pfarrbüros zu reduzieren. Es kann gut sein, dass wir in nächster Zeit die Öffnungszeiten des Parteiverkehrs ggf. einschränken müssen, um auch unsere Mitarbeiter vor den Ansteckungsgefahren eines direkten Kontakts zu schützen. Verschieben Sie deshalb bitte nicht dringende Anliegen auf einen späteren Zeitpunkt oder nutzen Sie bitte die Wege der telefonischen Kontaktaufnahme oder auch per Mail.

4. Abschließende Hinweise

Bitte nutzen Sie Ihre Zeit, die ggf. durch abgesagte Veranstaltungen etc. frei wird, vor allem für das persönliche Gebet zu Hause, im engsten Familienkreis. Da das öffentliche und soziale Leben in diesen Tagen sehr stark reduziert wird, konzentriert sich wohl in den nächsten Wochen unser Leben mehr und mehr auf die engste häusliche Gemeinschaft. Im Gebet können wir aber über alle räumlichen Grenzen hinweg verbunden sein.

Wir Priester werden bei der Feier der Hl. Messe, im Stundengebet und bei anderen Gebetsformen wie Rosenkranz und Anbetung auch stellvertretend beten für die Kranken und alle, die nicht zu unseren Gottesdiensten kommen können. Besonders denken wir dabei auch an die Verantwortlichen in Politik, Wirtschaft und Gesundheitswesen sowie die Pflegekräfte und Ärzte.

Die Verbindung im Gebet mit Gott und unseren Mitmenschen möge uns auch die Kraft geben, diese schwere Krise gut zu meistern. Vertrauen wir dabei auf Gottes Beistand und Nähe, auf seine segnende Kraft!

Ich danke Ihnen für Ihre verantwortungsvolle Umsetzung der diözesanen Anweisungen und verbleibe, verbunden im Gebet, mit freundlichen Grüßen

Ihr

Pfr. Martin Skalitzky

 

13.03.2020

[Pfarreiengemeinschaft Türkheim] [H a u s k i r c h e] [--AKTUELL--] [Gottesdienst] [Ansprechpartner] [Kontakt] [Pfarrzellsystem] [Wallfahrt/Exerzitien] [Ewige Anbetung] [Beten] [Eucharistie] [Kinderkirche] [Jugend] [Ehe u. Familie] [Senioren] [Taufe] [Buße] [Erstkommunion] [Firmung] [Weihe] [Krankensalbung] [Trauer] [Musik Chöre] [Kirchenverwaltung] [Pfarrgemeinderat] [Soziales] [B i l d e r] [Türkheim] [Amberg] [Wiedergeltingen] [Irsingen] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Links] [unbenannt]